Die wichtigsten Einblicke in die Jägerprüfung

Die Jägerprüfung ist für die meisten JagdscheinanwärterInnen so etwas wie eine „Black Box“: Was läuft da ab?” “Worauf muss ich mich da eigentlich einstellen?” Wir nehmen Dich daher schonmal vorab in die wichtigsten Fragen und ihre Antworten rund um die berühmte Jägerprüfung:

Schriftliche Prüfung

Du wirst in fünf Fachgebieten abgefragt:

  • Dem Jagdrecht unterliegene & andere freilebende Tiere
  • Waffenkunde & Fanggeräte
  • Naturschutz, Hege & Jagdbetrieb
  • Wildkrankheiten, Wildbrethygiene, Hundewesen & jagdliches Brauchtum
  • Jagdrecht & verwandtes Recht

Pro Fachgebiet werden Dir 20 Fragen gestellt, insgesamt also 100 Fragen. Die Beant­ wortung erfolgt im Multiple ­Choice ­Verfahren (Antwort durch Ankreuzen). Hier geht es zum offiziellen Prüfungsfragenkatalog Niedersachsen.

Mündlich-praktische Prüfung

Diese Prüfung wird im Revier abgehalten:

  • Diese erstreckt sich auf dieselben fünf Fachgebiete wie in der schriftlichen Prüfung.
  • Und es wird musikalisch: Auf dem Jagdhorn werden fünf Jagdsignale geblasen werden, aus denen Du drei Jagd-­Leitsignale erkennen musst.

Schießprüfung

Du wirst bei der Schießprüfung in drei Disziplinen geprüft:

  • Bockscheibe
  • Laufender Keiler
  • Traptauben
  • Da Nervosität hier nicht selten ist: Jede Disziplin kannst Du einmal wiederholen

Unser Prüfungsversprechen

Wir ermöglichen Dir eine kostenlose Wiederholung des Lehr­gangs bzw. Teile davon. Es werden dafür keine zusätzlichen Kosten in Rechnung gestellt, ausgenommen davon sind einzig natürlich die Prüfungsgebühren vom Landkreis Osnabrück sowie Schießstand­- und Munitionskosten.

Lagefeuer
„Perfekte Ausbildung theoretisch und praktisch, zielgenau auf die Prüfungen ausgerichtet!“

Dein Kontakt zur Jagdschule Teutoburger Wald

Nina Buschmann freut sich auf alle Deine Fragen und Wünsche zu Anmeldung, Terminen, Unterkünften & Co.!

+49 2533 934560 kontakt@jagdschule-teutoburgerwald.de