Lehrgänge, Termine & Preise

Unsere Lehrgänge für Sie im Überblick – ob Teilzeit, Vollzeit oder Spezial-Lehrgänge.

Vielfältiges Angebot

Mit 27 Lehrgängen pro Jahr bieten wir für jeden zeitlichen Rahmen den passenden Lehrgang. Alle Lehrgänge beruhen auf derselben Systematik, so dass es keinen Unterschied in der Qualität gibt.

Professionell, kompetent und mit Freude

Professionell, kompetent und mit Freude – so erleben Sie bei uns den Weg zum Jungjäger. Unsere Lehrgänge beruhen auf langjähriger Erfahrung und viel Leidenschaft für die Jagd. So lernen Sie mit Freude und schnell alles, was Sie für Ihren Start in das Jungjägerleben brauchen.

Hauseigenes Lehrmaterial

Sie brauchen keine anderen Lehrbücher zu kaufen. Wir haben hauseigenes Lern- und Lehrmaterial für unsere Jagdschüler entwickelt, das Ihnen leicht verständlich und gut strukturiert alles Wissen vermittelt.

Lehrgänge im Überblick

Wählen Sie nach Ihrer Zeit und Ihrem Geschmack aus: ob zweimal wöchentlich abends oder in 14 Tagen Vollzeit. Für jeden ist hier das passende Angebot dabei. Die konkreten Kursangbeote und Daten erfahren Sie beim Klick auf die jeweiligen Infobuttons.

Einen Jagdkurs absolvieren? Das spricht dafür!

Das Erlangen des Jagdscheins ist eine von mehreren Bedingungen, die erfüllt sein müssen, um der Jagd nachzugehen. Einen Jagdschein gibt es aber selbstverständlich nicht geschenkt: Anwärter müssen in einer Jägerprüfung nachweisen, dass sie sich das notwendige Wissen und die erforderlichen Fähigkeiten für die Jagdausübung angeeignet haben.

Exakt dieses Wissen und diese Fähigkeiten können in einem Jagdkurs erworben werden. Doch was spricht abseits dieser rein pragmatischen Überlegungen eigentlich dafür, einen Jagdkurs zu absolvieren, einen Jagdschein zu erlangen und sich so eine spannende und naturverbundene Freizeitbeschäftigung zugänglich zu machen? Und welcher Jagdkurs der Jagdschule Teutoburger Wald könnte der Richtige für Sie sein? Im Folgenden finden Sie ein paar Anregungen.

Was spricht für einen Jagdkurs?

Wer einen Jagdkurs absolviert, hat das Ziel, die Jägerprüfung erfolgreich zu absolvieren und somit einen Teil der Legitimation zur Jagdausübung zu erlangen. Dafür, sich mit der Jagd zu beschäftigen, auch wenn diese nicht zum eigentlichen Beruf werden soll, spricht eine Menge. So zum Beispiel die folgenden drei Gründe:

  • Naturerlebnis: Die Jagd ermöglicht ein intensives Naturerlebnis. Nicht nur, dass die Jagd selbstverständlich in hierfür ausgewiesenen Naturgebieten stattfindet. Ausgedehnte Naturbeobachtungen sind zudem ein wesentlicher Bestandteil der Jagd und machen selige zu einer abwechslungsreichen Freizeitbeschäftigung. Außerdem eignen sich Jagdscheinanwärter in einem Jagdkurs ein umfangreiches Wissen über die Natur an, sodass diese mit ganz neuen Augen betrachtet werden kann. Übrigens: Noch während Anwärter auf den Jagdschein einen Jagdkurs absolvieren, gibt es üblicherweise Raum für Naturerlebnisse. So wird die Jagdscheinausbildung bei der Jagdschule Teutoburger Wald selbstverständlich durch Exkursionen und Praxisunterricht in der Natur ergänzt. Dies macht den Jagdkurs besonders abwechslungsreich und gibt bereits einen kleinen Vorgeschmack auf die zukünftigen Naturerlebnisse.
  • Gemeinschaftsgefühl: Zwar gibt es auch die Möglichkeit, einen Jagdkurs ganz individuell an die eigenen Bedürfnisse anzupassen und mit dem Ausbilder alleine den Weg zur Jägerprüfung zu beschreiten. Dies bietet etwa der Exklusiv-Lehrgang „VIP“ der Jagdschule Teutoburger Wald. Oftmals wird ein Jagdkurs aber in Kleingruppen abgehalten, die nicht nur ein gutes Lernen ermöglichen, sondern auch Gleichgesinnte zusammenbringen. Dies regt zum Austausch an und lässt ein Gemeinschaftsgefühl entstehen. Und auch die spätere Jagdausübung nach dem Erlangen des Jagdscheins kann ein Gemeinschaftserlebnis sein – so etwa bei der Gesellschaftsjagd.
  • Anspruch und Verantwortung: Alleine schon der Umstand, dass es auch Berufsjäger gibt, verdeutlicht, dass die Jagd ein anspruchs- und verantwortungsvolles Unterfangen ist. Auch wenn sie „lediglich“ in der Freizeit ausgeübt werden soll, ändert sich nichts am hohen Anspruch der Jagd und der Verantwortung, die mit ihr einhergeht. Wer einen Jagdkurs absolviert, findet dementsprechend Zugang zu einer Beschäftigung, die nicht nur körperliche Fähigkeiten betont, sondern auch geistige.

Jagdkurs bei der Jagdschule Teutoburger Wald

Die Jagdschule Teutoburger Wald setzt auf ein vielfältiges Angebot und bietet Interessenten nicht nur einen Jagdkurs ein. Alle Kurse zur Jagdscheinausbildung verfolgen hier zwar dasselbe Ziel – nämlich, den Anwärter fundiert auf die Jägerprüfung vorzubereiten. Unter anderem haben die Interessenten es aber durch ihre Entscheidung für einen bestimmten Jagdkurs selbst in der Hand, welche Lernstrukturen Anwendung finden. Wer etwa über ein begrenztes Zeitbudget verfügt und gerne eine intensive Zeit des Lernens verbringen möchte, könnte mit einem Jagdkurs in Vollzeit die passende Jagdscheinausbildung finden.

Hier haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich in drei oder gar in zwei Wochen intensiv auf die Jägerprüfung vorzubereiten. Für diejenigen wiederum, die nur an einzelnen Tagen Zeit für einen Jagdkurs aufbringen können, könnte ein Jagdkurs in Teilzeit genau der richtige sein. Neben dem zeitlichen Aufwand ist natürlich auch zu berücksichtigen, an welchem Ort der Jagdkurs stattfindet. Die Jagdschule Teutoburger Wald selbst liegt im Landkreis Osnabrück. Sie bietet einzelne Jagdkurse aber auch in der Westfalenmetropole Münster an, sodass auch in Bezug auf die Ortswahl eine gewisse Flexibilität erzielbar ist.